Reifendruckkontrolle unkompliziert durch Reifendruckkontrollsystem zur Nachrüstung.

tpms_1Seit November 2014 müssen Neuwagen in der EU mit einem Reifendruckkontrollsystem ausgerüstet sein. Der Grund ist eine EU-Verordnung, die seit dem 1. November 2014 bei allen Neufahrzeugen zwingend und serienmäßig ein EU-konformes elektronisches Reifendruckkontrollsystem (EU-RDKS) vorschreibt. Eine Nachrüstung älterer Fahrzeuge ist noch vorgesehen.

Wer keinen Neuwagen fährt aber trotzdem den Komfort erleben möchte, die ein Reifendruckkontrollsystem bietet, ist mit dem neuen Blaupunkt Tire Pressure Monitoring System (TPMS) optimal bedient.

Das Blaupunkt Tire Pressure Monitoring System TPMS läßt sich ganz leicht nachrüsten. Es besteht aus einer Empfangseinheit mit 4 Sensoreinheiten (inkl. zwei 4er-Sets Sensorkappen in den Farben schwarz und silber). Die Empfangseinheit wird hierfür in den Zigarettenanzünger gesteckt und besitzt ein integriertes Display für die Luftdruckanzeige. Damit während der Fahrt für Smartphone oder Navigationsgerät Strom zur Verfügung steht, wurde unter dem Display ein USB-Anschluss verbaut. Die kleinen Sensoreinheiten werden auf die vorhandenen Ventile der Reifen geschraubt und dann sieht man direkt im Auto den aktuellen Luftdruck der vier Reifen gleichzeitig.

Jetzt für nur 149 € im Shop bestellen (profihalterungen.de).

Das Blaupunkt Tire Pressure Monitoring System TPMS bietet die optimale Ergänzung für Alle, deren Auto Fahrzeug kein integriertes Reifendruckkontrollsystem besitzt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.